Gabel-Pompons

Eine sehr einfache und schnelle Art kleinere Pompons zu machen ! Einfach eine Gabel aus der Schublade holen, Restwolle und Schere bereithalten und los gehts:

 

1. Du schneidest einen ca 20 cm langen Faden ab (länger geht na klar auch) und legst ihn zwischen die mittlere Zinke der Gabel.

 

 

2.  Jetzt mit der Wolle deines Knäuls alle Zinken der Gabel umwickeln. Ich habe ca 65-70 mal um die Gabel gewickelt (Garn war für Nadelstärke 3-3,5 gedacht), das gibt dann einen schönen und dichten Puschel.

 

…..sieht aus wie Spaghetti

 

 

3. Nun nimmst du den Einzelfaden, den du zu Anfang zwischen die Zinken gelegt hast und machst einen leichten, einfachen Knoten um die Mitte des Gewickelten.

 

 

 

4. Das Gewickelte nun vorsichtig von der Gabel schieben und den Knoten fest anziehen und einen Doppelknoten daraus machen, so daß nichts mehr aufgehen kann. Wenn du magst, lege die Fäden nochmal auf die andere Seite und mach auch dort wieder einen Doppelknoten.

 

 

 

5. Mit der Schere nun rundum die Schlingen öffnen und deinen Pompon wie eine Buchskugel zurechtstutzen, bis du deine gewünschte Form erreicht hast.

 

 

 

Meinen fertigen Puschel habe ich auf eine Eierwärmer-Bommelmütze plaziert:

 

 

 

Wenn du größere Pompons benötigst, kannst du auch ganz leicht mit deinen Händen welche herstellen. Das gleiche Prinzip wie bei der Gabel, nur daß du dann hier um 2,3 oder 4 deiner Finger wickelst und natürlich dementsprechend öfter das Garn umwickelst….je nach gewünschter Festigkeit des Puschels.