Nachdem ich vor längerer Zeit mal gehäkelte Türstopper produziert hatte (hab eine Menge verschenkt und in unserem Haus befinden sich etliche), habe ich mich nun an genähte Teile herangemacht.

Die Monster sind zuerst von der Nähmaschine gehüpft und haben bereits ihren Weg zu meiner Spenden facebook Seite gefunden, wo ich sie für einen sehr guten Zweck verkaufen möchte.

18

Die knuddeligen Monster – wie auch die Eulen – sind mit Spielsand gefüllt, den ich zuvor in einen Gefrierbeutel gefüllt habe…und natürlich verschlossen habe. Ca 1 Kilo Sand befindet sich in jedem Bäuchlein, zudem noch etwas Füllmaterial im Kopfbereich, damit das nicht so platt ist.

17

An den „Ohren“  kann man die Monster wunderbar tragen, sie nehmen es dir auch nicht übel 😉 .

Ich finde sie einfach frech und niedlich zugleich, wie sie so ums Eck schauen und deine Tür bewachen.

20

 

Etwas später habe ich dann Eulen genäht, diese habe ich frei Hand zuerst auf ein Stück Pappe gezeichnet, woraus dann nachher die Schablone wurde. Bei den Monstern habe ich das gleiche getan, filligranes fehlt hier komplett, jeder sollte sich so eine Zeichnung zumuten können 😉 .

25

Augen und Schnabel habe ich mit Zickzack Stich umrandet, die Pupillen habe ich aufgeklebt…ach ja, Flügel wurden auch separat angenäht.

Die Eulen lassen sich auch an ihren „Ohren“ tragen und zu einer Tür deiner Wahl stellen.

22

 

23

 

Du kannst sie auf meiner facebook Seite bestellen, das Geld spende ich den Waisenkindern in Kenia/Ukunda, die haben auch eine eigene facebook Seite, schau mal hier !


Schreibe einen Kommentar

*
Posted by Sonne
Dated: 7th Februar 2014
Filled Under: Genähtes, Mix