Ja, ich  stricke bereits für den Winter…auch wenn ich selber noch nicht daran denken mag.

So ist dieser schöne Schal entstanden – ich habe ihn „Flockenzauber“ genannt, weil das Muster aus vielen Schneeflocken besteht, die dem Schal einen gewissen Zauber verleihen ;).

Ich habe 4-fädig gestrickt, wunderbar weiche Baumwolle habe ich verwendet und sie schmeichelt sich ganz sanft an den Hals heran.

Umrandet wurde der Schal dann mit gehäkelten Mäusezähnchen. Ich fand es in dem Fall schöner den Schal noch zu umranden, weil die Ränder dann auch netter aussehen und sich nicht ganz so leicht wieder einrollen.

 

 

Mit diesem Muster lassen sich ganz prima wunderschöne winterliche Sachen stricken, ob Mützen, Schals, Handschuhe oder Stulpen…alles wird mit diesem Muster super aussehen ! Ich habe übrigens eine Anleitung für das Muster geschrieben, wenn du dir auch was winterliches stricken möchtest, wäre das eventuell genau das Richtige für dich !

 

 


3 Kommentare to “Schal „Flockenzauber“ + Anleitung für das Muster”

  1. sylvie schreibt:

    Liebe Sonne,
    bin ganz verliebt in den Schal. Jetzt würde mich interessieren, welche NS du genommen hast.
    Ich befürchte ja mal, die 2,5 :-( Das wäre natürlich viiiiel Arbeit :-).
    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    LG Sylvie

  2. Sonne schreibt:

    Liebe Sylvie,
    ich habe mit einer 3-er Nadel gestrickt. Es dauert natürlich ein wenig, aber ich habe nie Eile beim Stricken :). Ich nehme oft eine halbe bis ganze Nadelsstärke größer, als angegeben, da ich recht fest stricke und somit meine Arbeiten lockerer und weicher werden.
    lg Sonne

  3. Rita Weißenbacher schreibt:

    Schade, dass es zumindest für mich momentan nicht möglich ist,
    die Anleitung zu kopieren oder auszudrucken.

    Kannst Du mir diese bitte evtl. per Mail schicken?

    Würde den Schal gerne als Geschenk stricken in zartem gelb.
    Sieht wunderschön aus.

    L.G. Rita

Schreibe einen Kommentar

*
Posted by Sonne
Dated: 22nd August 2012
Filled Under: Gestricktes, Schals/Tücher/Loops, Weihnachten