Häkelbuttons zu entwerfen macht Spaß! Man sieht ja oft viele schöne Buttons, wenn man gezielt danach im Netz surft, und einer ist schöner als der andere! Das Prinzip ist  sehr einfach, denn man häkelt einfach nur immer im Kreis, bis man die gewünschte Größe erreicht hat, wechselt dabei Farben, oder auch nicht….macht den Rand glatt oder zackig….

Dann kommt noch das Motiv hinzu, welches man sich für den jeweiligen Button ausgedacht hat. Diese Motive zu häkeln ist meißtens sehr einfach, es bedarf eigentlich keiner Anleitungen für sowas, wie ich finde….wer oft häkelt, bekommt das auch so hin. Ansonsten muß man echt gezielt nach solchen Anleitungen suchen, oder sie als e-Book kaufen.

 

Bei der Eule habe ich den Ast, die Füße und den Schnabel aufgenäht.

 

Das Gras und die Blumen wurden bei der Katze auch erst zum Schluß mit ein paar Stichen draufgenäht.

 

Den Mond habe ich sogar ein wenig ausgestopft, so daß er erhabener ist, man sieht es leider nicht so gut. Ein 3 d Effekt quasi .

 

Auch der Pilz wurde ausgestopft, auf dem letzten Foto sieht man das auch recht gut.

 

Hier mal ein sehr bunter Button ohne Pikot-Rand und mit leuchtender Blüte in der Mitte.

Noch ein randloser…mit einem Schmetterling. Sehr schön kann man Klamotten mit solchen Buttons verzieren, jedes Outfit wird dadurch individuell aufgepeppt. Aber auch Taschen werden zu was Besonderem, wenn man seinen ganz persönlichen Button draufnähen kann. Ich  habe ein Babyjäckchen gehäkelt und es mit einem Pilzbutton verhübscht, diese Jacke werde ich natürlich auch noch hier einstellen…sie ist sehr fairy-mäßig geworden .


Schreibe einen Kommentar

*
Posted by Sonne
Dated: 20th November 2011
Filled Under: Blumen und Applikationen, Gehäkeltes